Krankensalbung / Krankenkommunion

Wer in Krankheit oder Todesgefahr das Sakrament der Krankensalbung empfangen möchte oder den Wunsch für einen Angehörigen hat, kann sich direkt an

Pfr. Hans-Peter Jeandrée (0160-5256641) oder an P. Josef Ohagen (0176-99281363) wenden oder sich im Pfarrbüro melden.

Mehrmals im Jahr bieten wir Messfeiern an, in denen allen, die dies möchten, die Krankensalbung gespendet wird. Die Termine und Orte können Sie dem jeweils aktuell gültigen Pfarrbrief entnehmen.

Wer nicht mehr in der Lage ist, die sonntägliche Messfeier zu besuchen, dem bringen wir gerne die Heilige Kommunion nach Hause. Bitte melden Sie sich dazu im Pfarrbüro.

 

Krankensalbungsmesse im Wohn- und Pflegeheim, Setterich im November 2022

Das Leiden des Herrn Jesus Christus wird nicht nur regelmäßig von der Gemeinde in der Eucharistie gefeiert, sondern von unzähligen älteren und kranken Menschen Tag für Tag mitgetragen und mitgelitten in Armut, Schmerzen, Krankheit und den Beschwerden des Alters. Weil viele ältere und kranke Menschen auf diese ertragende Weise die Eucharistie leben, gehören sie ins Herz der Gemeinde. Sie dürfen nicht vergessen werden in einer schleichend entstehenden Isolierung. Deshalb feiern wir regelmäßig die Eucharistie in unseren Seniorenheimen und spenden dort auch bei Bedarf die Krankensalbung. Dieses Sakrament, das aus seinem Schattendasein als „Letzte Ölung“ so langsam heraus tritt, soll älteren, kranken und geschwächten (und damit ggf. auch jüngeren) Menschen helfen, an die Zusicherung Gottes zu glauben, dass gerade auch in Leidensphasen unser Gott ganz nahe bei jedem Menschen sein will, ihn / sie stärken will und ihm / ihr trotz Traurigkeit, Nachdenklichkeit und vielleicht inne-rem Widerstand die Treue Gottes vor Augen halten will. Immer wieder beobachte ich bei der Spendung der Krankensalbung das große Vertrauen, die deutliche Erleichterung der Men-schen, die im Tragen ihrer Krankheit und Schwäche die Hoffnung und die neue Kraft erkennen. So haben wir auf Anregung des Sozialen Dienstes und der Hausleitung des Wohn- und Pflege-heimes Maria Hilf, Setterich eine extra Messfeier angeboten, in der alle Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes das Sakrament der Krankensalbung empfangen konnten. Es war eine berührende, froh- und starkmachende Feier. Eine gute, pastoral wertvolle Idee!

Pater Josef Ohagen cp

 

 

Krankensalbung WuP2 (c) Josef Ohagen