Café Willkommen

Café (c) Sandra Rehahn

Jeden Dienstag in der Zeit von 16-18.00 Uhr findet im Brunnenraum des Settericher Pfarrheimes St. Andreas das Café Willkommen statt. Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind und hier in Baesweiler leben, sollen in unserer Stadt einen Anlauf- und Treffpunkt haben.

Während der Sommerferien findet kein Café Willkommen statt.

4 Bilder

Praktische Hilfe

50 bis 60 Frauen, Männer und Familien mit ihren Kindern kommen wöchentlich, um miteinander zu sprechen, Kaffee oder Tee zu trinken, sich auszutauschen und um die eine oder andere praktische Hilfe anzunehmen. Denn schon lange ist dieser Treffpunkt mehr als ein Café. Viele Kontakte konnten aufgebaut werden. Praktische Hilfen, von der Übersetzung bis hin zu gemeinsamen Unternehmungen wurden und werden verabredet.

Dazu gehören auch ein Arztbesuch, die Begleitung zu einem Team in einer Behörde oder die Versorgung mit Dingen, die für den Haushalt dringend benötigt werden. Mit ein wenig Englisch und Französisch, doch meist in der deutschen Sprache und hin und wieder auch unter Zuhilfenahme von Armen und Händen klappt es irgendwie mit der Verständigung. Die Menschen aus Afrika, dem nahen und fernen Osten, die wöchentlich gerne kommen, sind sehr bemüht die deutsche Sprache zu erlernen. Und im Café können die in Sprachkursen erworbenen Fähigkeiten gleich praktisch angewendet werden.

Gäste sind herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen sind alle Gäste des Cafés. Wo sie nun herkommen, aus welchem Grund sie hier sind, welcher Religion oder Hautfarbe sie angehören - das spielt nur einer untergeordnete Rolle. Für uns als Christen sollte es selbstverständlich sein: Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, weil sie um Leib und Leben fürchten Obdach, Heimat oder zumindest Gastfreundschaft anzubieten.

Sollten Sie Interesse haben, etwas für Flüchtlinge zu tun, schauen Sie einfach vorbei! Gerne können Sie uns auch außerhalb des Cafés ansprechen.

Ansprechpartner Diakon Achim Voiß, Tel. 0171/8460745,  a.voiss@web.de    

 

Willkommensbegleiter für Flüchtlinge in Baesweiler gesucht!

Wer hat Interesse Menschen aus anderen Kulturkreisen kennen zu lernen und ihnen durch persönlichen Kontakt die Integration in unserem Land  zu erleichtern?

Das erwarten wir:
  • Lust andere Menschen und andere Lebenssituationen kennen zu lernen

  • Offenheit für andere Kulturen; Wertschätzung;

  • Unser Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ mittragen

  • 2-6 Stunden Zeit pro Woche

Ihr Einsatz gestaltet sich Individuell und  nach Absprache, es können auch einzelne kleine „Zuständigkeiten“ übernommen werden Mögliche Aufgaben können sein:  Einkaufen; Zurechtfinden in und um Baesweiler; Begleitung bei Arztbesuche, Behörden; Freizeitgestaltung; Verbesserung der Sprache; Unterstützung bei der Kinderbetreuung etc. 

Das bieten wir:
  • Einen festen Ansprechpartner

  • Regelmäßiger Austausch im Team

  • Fortbildungen

  • Versicherungsschutz im Rahmen des Ehrenamtes

Kooperation der Kirchengemeinde St. Marien Baesweiler und dem Regionalen Caritasverband Aachen. Interesse geweckt?